Bayerisches Top-24 der Damen und Herren

Sophia Kahler und Michael Erber gewinnen das bayerische Verbandsranglistenturnier 2018

V.l.: 3. Bürgermeister Putzbrunn Alexander Bräuer, BTTV-Präsident Konrad Grillmeyer mit den Top 3 der Herren
Hannes Hörmann, Michael Erber und Marius Zaus.

Ohne Niederlage spielte sich Michael Erber vom SV Haiming nach 2017 erneut an die Spitze des BTTV-Top-24 Verbandsranglistenturniers und machte sich dabei neben der erfolgreichen Titelverteidigung selbst das schönste Geschenk zu seinem 30. Geburtstag. Im Kampf um die verbleibenden Podestplätze wurde es extrem spannend. DTTB Nachwuchskaderathlet Hörmann vom TV Hilpoltstein und Drittligaspieler Zaus (DJK SpVgg Effeltrich) hatten am Ende nicht nur das gleiche Spiel- und Satzverhältnis aufzuweisen, sondern auch die nach neuerer Regelung auszuzählende Balldifferenz erbrachte nicht den notwendigen Unterschied. Somit musste der direkte Vergleich herangezogen werden, der zugunsten des Mittelfranken ausfiel.

V.l.: 3. Bürgermeister Putzbrunn Alexander Bräuer, BTTV-Präsident Konrad Grillmeyer mit den Top 3 der Damen
Svenja Horlebein, Sophia Kahler und Naomi Pranjkovic.

Die Siegerin bei den Damen kommt wie auch im Vorjahr vom TSV Schwabhausen. Sophia Kahler setzte sich bei identischem Spielverhältnis am Ende aufgrund der besseren Satzdifferenz gegenüber Drittligaspielerin Svenja Horlebein vom unterfränkischen TV 1921 Hofstetten knapp durch und löste damit ihre Vereinskollegin Sarah Mantz ab. Platz 3 geht an die erst 13 jährige und damit jüngste Teilnehmerin im gesamten Feld Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor).

Kleine Anekdote am Rande

Bei der Herren Siegerehrung mussten die Platzierten ein wenig auf den Goldjungen warten... Michi verspätete sich etwas, was ihm an seinem Geburtstag ab sicherlich niemand übel nimmt

Warten auf den Turniersieger. Fotos: Oliver Moser

 

Weitere Beiträge ...

  1. Grußwort des Schirmherrn